Schwabenleder GmbH

Was die Presse sagt ...

Motorrad: Hornet MOTORRAD 23/2013: 'Sehr gut' für neue Hornet

Eine Lederkombi mit dem Komfort eines Zweiteilers und der Schutzfunktion eines Einteilers - die neue Lederkombi Hornet soll Träume wahr werden lassen. Mit der Kombi Hornet hat sich Lederguru Claus Hämmer einen lang gehegten Traum erfüllt. Die zweiteilige Kombi verfügt über nahezu alle derzeit möglichen Schutzfunktionen eines Einteilers. Ein eingearbeiteter dreiteiliger Rückenprotektor fehlt ebenso wenig, wie hochwertige Protektoren für Ellenbogen, Schulter, Hüfte, Knie oder Schienbeine. Größere Stretchbereiche, wie sie bisher nur bei Rennkombis zu finden waren, sollen den Komfort verbessern. Eingearbeitetes Relfexmaterial garantiert bei Nacht, dass man nicht übersehen wird. MOTORRAD durfte die neue Kreation ausprobieren. Test-Redakteur Rolf Henniges trug sie bei mehreren Einsätzen und ist von der Passform begeistert: "Die Hornet sitzt wie eine zweite Haut. Nichts klemmt, nichts zwickt. Einziger Nachteil: Dadurch lässt sich die Jacke nicht so easy abstreifen, wie es bei anderen Zweiteilern oft der Fall ist." Sein Fazit: toller Sitz, super Schutzfunktion, absolut empfehlenswert. Mit einem Preis von 1.495 Euro für Standardgrößen ist die Rindslederkombi zwar nicht ganz günstig, in ihrer Funktionalität allerdings einzigartig. Der Aufpreis für Maßanfertigungen beträgt je nach Aufwand 99 bis 205 Euro.

PDF-Dokument anzeigen

 


Motorrad Best Brand 2013MOTORRAD 09/2013: Best Brand 2013


Schwäbischen Geiz kann man den Lederkombis aus Winterbach mit Sicherheit nicht nachsagen. Das macht Schwabenleder erneut zum Sieger. Der gute Ruf eilt Firmenboss Claus Hämmer, der sich privat als echter Rocker und Bandleader outet, meilenweit voraus. Nach Plastik-Accessoires sucht man bei seinen Kombis vergeblich. Der Mann schwört auf das, was schon immer erfolgreich hetaugt hat: hochwertiges Rindsleder. Damit hat er Dainese immerhin um 12,2 Prozenzpunkte abgehängt ...


PS 05/2012 PS 05/2012: K-Frame

Sieger im Vergleichstest einteilige Lederkombis.

Weiter lesen...


Motorrad Best Brand 2012MOTORRAD 09/2012: Best Brand 2012


Obgleich den Schwaben ein Hang zum Geiz nachgesagt wird, fehlt es bei den Kombis von Schwabenleder an nichts. Der gute Ruf eilt ihnen voraus und über 50% der Stimmen fielen bei der Leserwahl auf die Marke aus Winterbach. Das ist eine echte Hausnummer. Vermutlich liegt es auch daran, dass sich Firmenboss Claus Hämmer nie hat verbiegen lassen und trotz diverser Verlockungen sämtlichen Experimenten mit Plastik-Accessoires widerstanden hat. Er schwor auf den Einsatz von hochwertigem Rindleder. Wenn es um die Erhaltung von erfolgreichen Konzepten geht, ist der Chef konservativ. Deshalb begann er auch erst mit der Produktion seiner ersten Kombi aus 100-Prozent Känguru-Leder, als auch der 100-prozentige Zulieferer gefunden war. Der Eigensinn hat sich ausbezahlt. Gab es bis zum letzten Jahr noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Schwabenleder und Dainese in der Lesergunst, so hat die deutsche Firma den italienischen Mitbewerber 2012 um 7,6 Prozentpunkte abgehängt ...


SONSTIGES: 20120120_Motorrad_26_2011.jpg Motorrad 26/2011: K-Frame

Urteil: SEHR GUT

Weiter lesen...


SONSTIGES: 20120120_PS_12_2011_B.jpg PS 12/2011: K-Frame

Urteil: SEHR GUT

Weiter lesen...


AKTUELL: 20110810_testsieg-motorrad-cla... MOTORRAD - Testsieg für Classic Sport Pro

"So sportlich und funktionell kann ein klassisch gestylter Lederanzug sein. Der Schwabenleder ist nicht flink übergeworfen, wohl aber der Überwurf für flinke Fahrten."

Urteil: SEHR GUT

Weiter lesen...


 MOTORRAD - Testsieg für G.P.1 Pro

Motorrad hat unsere Combi G.P.1 Pro getestet:

"Der Einteiler sitzt perfekt wie eine zweite Haut"

Urteil: SEHR GUT

Testbericht als PDF anzeigen


LOGOS: logos_BestBrands_2011.jpgMOTORRAD Best Brands 2011

Auch 2011 konnten wir wieder in der Kategorie Lederbekldigung den Titel "Best Brand" gewinnen - vielen Dank.


Best Brand Schwabenleder 2010MOTORRAD Best Brands 2010

Das Ergebnis der großen Leserwahl 2010 zeigt wieder einmal deutlich, dass hochwertige Markenprodukte auch und gerade, wenn das Geld nicht mehr ganz so locker sitzt, die Siegertypen stellen. Bei Leder denken die meisten Biker an die beiden Platzhirsche Schwabenleder und Dainese. Sie stehen seit Jahren mit deutlichem Abstand an der Spitze dieser Kategorie. Den beiden wird augenscheinlich am ehesten zugetraut, bei unerwünschtem Asphaltkontakt die eigene Haut effektiv zu schützen sowie beim Defilee vorm öffentlichen Großspiegel - landläufig Schaufenster genannt - eine gute Figur abzugeben. Die Schwaben haben ihre im letzten Jahr eroberte Pole Position auch 2010 verteidigt. Die kleine deutsche Ledermanufaktur punktet mit dem Ruf eines guten Service und Kundennähe gegen die Insignien von Doctor R, die die Italiener auf die Klamotten nähen.


Motorrad Best Brand 2009 SchwabenlederMOTORRAD Best Brands 2009

Im harten Rennen um die Gunst des Publikums gibt es im Bereich Lederbekleidung einen neuen Sieger. Schwabenleder hat den letztjährigen Platzhirsch Dainese überholt. Guter Service, die Nähe zum Kunden und die konstanten Bearbeitung des Markts haben den Hersteller aus der Nähe von Stuttgart erstmals an die Tabellenspitze gebracht - mit gut einem Prozent Vorsprung auf die Italiener.


Eigenlob stinkt, sagt man. Nun, in jedem Katalog lobt der Anbieter verständlicherweise seine Produkte. Wir machen hier keine Ausnahme. Doch unsere Combis stellen sich regelmäßig der Beurteilung kompetenter, neutraler Fachleute. Und die kommen hier zu Wort.

20071001_presse_adac_seite1.jp...ADAC-Motorradwelt 7/2007 testet Motorrad-Schutzkleidung:
Schwabenleder: "Das bei weitem beste Ergebnis"

» weiter lesen


2007_06_28_syburger.jpg"Der Hammer von Hämmer..."
Schreibt der Syburger in seiner Juli-Ausgabe und bestätigt unserer Premio GP1 "perfekten Sitz, erstklassige Verarbeitung und ein maximum an Sicherheit".
Vielen Dank!


testbericht_ps_2005_09.jpg


 PS... Fazit nach etlichen Runden auf der Nürburgring-Nordschleife und bei vielen Kilometern im Alltagsverkehr: Die Equipe läßt kaum Wünsche offen. Durch den Einsatz von Kevlar-Stretch im Schrittbereich besticht die Combi mit erstklassigem Tragekomfort. Weiterer Vorteil: Der bei herkömmlichen Kombis gerne auftretende Hängearsch kommt hier nicht vor.


MO... Schwabenleder gilt als Wegbereiter moderner Protektorencombis. Wie ausgereift diese inzwischen sind, zeigt das aktuelle Modell Performance Equipe.

... wurden in der Nähe von Stuttgart bereits ausgetüftelte Sicherheitscombis geschneidert, die trag- und anschaubar waren. Den Erfahrungsvorsprung konnten die Schwaben bis heute halten. Nicht zuletzt, weil man bei der Ledercombiproduktion in Fellbach konsequent das Thema Sicherheit in den Vordergrund stellt.

... Knapp 2.000,- DM sind für eine Ledercombi ganz schön viel Geld, doch im Falle Schwabenleder bekommt der Kunde dafür wenigstens einen echten Gegenwert.


Motorrad... Sehr gut verarbeitete, recht schwere Combi. Bewegungsfreiheit im Stehen etwas eingeengt, aber auf dem Motorrad sehr gut. Sehr guter Aufprallschutz, langer Schienbeinschutz und großer Hüftprotektor. Abriebverhalten gut, optimaler Zuschnitt, Futter angenehm, saugt aber im Sommer viel Feuchtigkeit auf. Saubere Verarbeitung.

Testsieger Performance Equipe


Motorrad Reisen und Sport ... die Bequemste unter den sportlich eng anliegenden Protektorencombis mit sehr guten Ergebnissen in der Stoßdämpfung. Plazierung und Befestigung der Protektoren sehr gut ...

... Angenehmes Innenfutter und hohes Ausstattungs- und Verarbeitungsniveau.


MO.... So gibt es fünf hervorragend durchdachte und verarbeitete Renncombis. ... Freilich unter dem Strich auch einen besten Kompromiß. Der Schwabenleder verbindet Sicherheit, Verarbeitung und Beweglichkeit miteinander, wie derzeit kein zweiter Renncombi.

Testsieger Performance Racing


Impressum | Login
powered by IRe.CMS - © 2004 - 2016